Bandscheibenvorfall – OP

Frage:
Muss ein Bandscheibenvorfall immer operiert werden?

Antwort:
Wenn eine Blasen- oder Darmlähmung besteht muss in der Regel sofort operiert werden.
Bei Muskelschwächen in Armen und Beinen wird in der Regel auch eher frühzeitig
operiert.
Diskrete und wechselhafte Muskelschwächen ebenso wie Missempfindungen können
häufig ohne Operation behandelt werden.
Wenn nur Schmerzen bestehen ohne Ausfallerscheinungen, sollte eine Operation nach
Möglichkeit vermieden werden.
Das Spektrum der nicht-operativen Behandlunge ist umfangreich. Hier spielt die Erfahrung
des behandelnden Arztes eine große Rolle. Unter anderen in Frage kommen:
Entlastende Lagerung. Wärmeanwendungen. Chirotherapie. Krankengymnastik.
Osteopathie. Akupunktur ist aus unserer Sicht häufig sehr wirksam. Schmerzlindernde,
abschwellende und muskelentspannende Medikamente. Laserbestrahlung. Injektionen an
die Wirbelsäule.

Bitte hier klicken, um nicht von Google Analytics erfasst zu werden. Hier klicken um dich auszutragen.